BRV: Augen auf beim Reifenkauf

Dass neben dem Preis vor allem die Beratung in Sachen Sicherheit beim Reifenkauf eine Rolle
Spielen sollte, darauf macht der Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV) in einer aktuellen Pressemitteilung unter dem Titel „Augen auf beim Reifenkauf“ aufmerksam und bezieht sich auf eine Zahl der „Gelben Engel“ des ADAC: Die rückten in 2006 rund 118.000 Mal wegen Reifenpannen aus – das waren 4,7 Prozent mehr als im Vorjahr. Dabei zählen Reifen zu den wichtigsten Faktoren für die Fahrsicherheit.

Der Wechsel auf Sommerreifen bietet eine gute Gelegenheit die alten Reifen auszumustern und sich neue anzuschaffen, schreibt der BRV. Immer mehr Autofahrer informieren sich dazu und ordern nicht mehr nur im Reifenfachhandel, sondern auch im Internet. Aber insbesondere hier – Augen auf: Denn der Reifenkauf im Internet wird in den meisten Fällen fast ausschließlich vom Preis bestimmt.

Hans-Jürgen Drechsler, Geschäftsführer des BRV, kommt zu Worte: „Wer ein Schnäppchen im Internet macht und die Reifen nach Hause geliefert bekommt, steht vor einem Problem: Die Reifen müssen fachgerecht montiert und auf ihre Zulässigkeit am Fahrzeug überprüft werden. Mit der Montage kommt dann oft das böse Erwachen – der vermeintlich billige Reifen wird schnell teurer. Der Fachhändler bietet seine Reifen in der Regel inklusive Beratung, Montage und Entsorgung an, also als Mixkalkulation, die bei „mitgebrachten Reifen“ natürlich nicht zur Anwendung kommen kann. Unter dem Strich bleibt er damit meist günstiger als die vermeintlichen Schnäppchenangebote aus dem Internet.“

Beim Reifenfachhandel erfährt der Kunde darüber hinaus eine umfangreiche Beratung zu den zahlreichen Rad-Reifen-Kombinationen, Reifentypen und -marken für die unterschiedlichsten Fahrzeuge. So kann im Reifenfachhandel zum Beispiel unter Berücksichtigung der Fahrzeugausführung die passende Felge gleich mit ausgesucht werden, heißt es beim Branchenverband.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.