Vredestein gerne auf der Tuning World Bodensee

„Das Publikum auf der Tuning World Bodensee ist ein sehr dankbares Publikum“, sagt Petra Bruckhuisen von Vredestein. Viele, insbesondere jüngere Tuningbegeisterte hätte zwar nur unterdurchschnittlich viele finanzielle Mittel für die Fahrzeugveredelung verfügbar, dafür investierten sie überdurchschnittlich viel davon. Folglich stellt gerade dieses Publikum eine ideale Zielgruppe für einen Reifenhersteller dar, der es sich bereits seit Jahren zur Aufgabe macht, quasi Designerreifen in Zusammenarbeit mit Giugiaro zu entwickeln. Neben den technischen Leistungsparametern eines Reifens entscheidet schließlich das Aussehen eines Reifens, eines Profils darüber, ob ein Reifen in der Tuningszene ankommt oder nicht.

Die Vredestein GmbH aus Deutschland ist bereits im vierten Jahr Aussteller am Bodensee, und ganz offenbar haben es die Verantwortlichen in Vallendar bisher nicht bereut, bereits im zweiten Jahr der Messe auf den in Bewegung kommenden Zug aufgesprungen zu sein. Man erkenne deutlich die Tendenz dieser Messe, bekräftigt auch Vredestein-Geschäftsführer Achim Saurer. Die Tuning World Bodensee habe sich in den vergangenen vier Jahren mehr als gut entwickelt. Gleichzeitig habe sich aber auch Vredestein weiter entwickelt und kann heute Produkte anbieten, die das Unternehmen noch interessanter für Tuningbegeisterte macht.

So beispielsweise den Ultrac Sessanta, der wiederum in Zusammenarbeit mit Giugiaro Design entworfen wurde und die neueste Entwicklung von Vredestein für das UHP-Segment darstellt. Der Ultrac Sessanta hat den Speedindex Y (bis 300 km/h) und ist in den Größen 17, 18, 19 und 20 Zoll in 36 verschiedenen Dimensionen und Querschnitten von 40 bis 25 lieferbar. Alle Reifen sind dabei mit Felgenhornschutz ausgerüstet. Er wurde im vergangenen Jahr eingeführt. Der Ultrac Sessanta hatte erst jüngst beim Reifentest von „Sport Auto“ eine Empfehlung bekommen. Aber auch das neueste Produkt aus der Entwicklungsabteilung im holländischen Enschede, der Ultrac SUV Sessanta, wurde am Bodensee präsentiert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.