Schotterspezialist mit Allrounderqualitäten von BFGoodrich

Die Rallye Argentinien gehört zu den Klassikern im WM-Kalender und lockt jedes Jahr gut 140.000 Besucher an die Strecke. Für 2007 haben sich die Organisatoren zudem etwas Besonderes einfallen lassen: Bereits heute startet die Rallye mit einer Zuschauerprüfung im Fußballstadion von Buenos Aires. In Südamerika stellt sich der aktuelle Alleinausrüster BFGoodrich aufgrund der Streckenvielfalt darauf ein, dass reifenseitig besonders Allrounder gefragt sein werden, im vergangenen Jahr hat sich der Reifentyp „g-force gravel“ als ideale Bereifung erwiesen. Bei diesem Reifen (der Größe 215/65 15) fällt die Kontaktfläche auf dem Untergrund vergleichsweise groß aus. BFGoodrich stellt den Teams den „g-force gravel“ in drei Mischungsvarianten zur Verfügung. Maximal 55 Reifen dürfen die Fahrer für diese Veranstaltung nominieren, von denen wiederum maximal 35 eingesetzt werden dürfen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.