Pirelli erstmals auf der Tuning World Bodensee

Auf der Tuning World Bodensee präsentierte der italienische Reifenhersteller mit dem P Zero nicht nur sein brandneues Top-Produkt, sondern zeigte den Tuning-Fans auch das neu designte „Pirelli-Rad“ sowie den aktuellen Pirelli-Film „Mission Zero“ mit Uma Thurman in der Hauptrolle. Viel Action war bei Pirelli aber zudem täglich mit dem Segway-Action-Parcour geboten sowie durch das täglich um 15 Uhr stattfindende Gewinnspiel. Wo sich die Fans von Hochleistungsautomobilen treffen, darf Pirelli natürlich nicht fehlen. Und so präsentierte sich der italienische Reifenhersteller in diesem Jahr erstmalig auf der vom 28. April bis 1. Mai 2007 in Friedrichshafen stattfindenden Tuning World Bodensee, die in der Tuningbranche mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender hat. Am Messestand der italienischen Traditionsmarke erhielten Besucher nicht nur Informationen rund um die sportlichen Hightech-Reifen – allen voran über das brandneue Topmodell P Zero –, sondern auch Infos zum neuen Pirelli-Leichtmetallrad.

Der Star auf dem Pirelli-Stand war unumstritten der neue P Zero, der in Friedrichshafen seine nationale Messepremiere feiern konnte. Der P Zero ist ein Ultra-High-Performance-Reifen, der für die speziellen Anforderungen von Supersportwagen entwickelt wurde. Dass sich die technischen Innovationen des P Zero, die mit fünf Patenten geschützt wurden, in jeder Hinsicht gelohnt haben, zeigt der jüngste Testsieg von P Zero „the Hero“ in der Fachzeitschrift „Sport Auto“. Aber auch für Tuningeinsteiger sowie junge Tuningbegeisterte mit schmalerem Geldbeutel präsentierte Pirelli auf der Tuning World Bodensee ein attraktives Umrüstkonzept, genannt „Junior UHP“, erläutert Melina Evangelisti, verantwortlich für externe Kommunikation, in Friedrichshafen. Innerhalb der P-Zero-Nero-Produktpalette biete der italienische Breitreifenspezialist Hochleistungsreifen im Bereich 16 bis 19 Zoll, die eine ideale Umrüstoption für kleinere Kraftpakete böten (z.B. Alfa 147, VW Golf und Polo, Ford Focus ST, Fiat Grande Punto, Peugeot 207, usw.).

Passend zum einhundertjährigen Jubiläum der Pirelli-Motorsportaktivitäten und zur Tuning World Bodensee kam das technologisch fortschrittlichste Ergebnis der Pirelli-Forschung, eine Revolution für die Reifenindustrie: der Pirelli P Zero. Beim weltweiten Debüt auf der Rennstrecke in Dubai zeigte der neue Reifen bereits vor kurzem sein revolutionäres Laufflächenprofil, zukunftsgerichtete Mischungen und eine innovative Struktur im Rahmen der Präsentation – das Ergebnis 24-monatiger harter Arbeit und Forschung, welches durch 5 Patente geschützt ist. Mit dem “P Zero The Hero” habe Pirelli die Spitzenstellung im obersten Marktsegment bekräftigt. Der neue Reifen wurde schon von den bekanntesten GT-Automobilherstellern ausgewählt und homologiert. Der neue „P Zero the Hero“ sei das technologisch fortschrittlichste Produkt der Pirelli-Forschung, das eine Revolution für die gesamte Reifenindustrie darstellen sollt. Er biete anspruchsvollen Fahrern Leistungen auf einem extrem hohen und bisher noch nicht erfahrenen Leistungsniveau und das unter jedem Aspekt: Sportlichkeit, Komfort und Sicherheit – ein Produkt also, dessen Präsenz auf der Tuning World Bodensee also mehr als gerechtfertigt erscheint.

Für alle Fans von Pirelli-Reifen gab es am Messestand in Halle A1, wo die meisten anwesenden Reifenhersteller ausstellten, auch die perfekt dazu passenden Räder zu sehen – das neue „Pirelli-Rad“ etwa. Hiermit erfährt ein Design-Klassiker unter den Leichtmetallrädern ein standesgemäßes Revival. Zu Beginn der achtziger Jahre war das legendäre „Pirelli-Rad“ im charakteristischen „P“-Design der Vorreiter einer modernen, technikorientierten Designlinie bei Leichtmetallrädern. Das nun komplett neu gestaltete „P-Rad“ nimmt diese Formensprache auf und trägt sie souverän ins 21. Jahrhundert.

Auch für alle Freunde von Actionfilmen war ein Besuch am Pirelli-Stand auf der Tuning World Pflicht: Hier hatten sie exklusiv die Gelegenheit, den neuen Pirelli-Film „Mission Zero“ mit Superstar Uma Thurman in der Hauptrolle anschauen zu können. Das normalerweise nur im Internet unter www.pirellifilm.com zu sehende Action-Spektakel wurde in Hollywood von Star-Regisseurin Kathryn Bigelow („Gefährliche Brandung“, „Strange Days“) inszeniert und besticht durch atemberaubendes Tempo und überraschende Wendungen der Story.

Außerdem konnten Messebesucher auf der rund 80 Quadratmeter großen Aktionsfläche des Pirelli-Standes eine Testfahrt mit den innovativen „Segways“ machen. Bei dem bisher meist nur in Science-Fiction-Filmen zu sehenden Gefährt handelt es sich um eine zweirädrige Plattform, die von einem batteriebetriebenen Elektromotor bewegt wird.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.