Goodyear macht 174 Millionen Dollar Verlust

Dass Goodyear auf dem Heimatmarkt Nordamerika im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 einen Umsatzeinbruch um zehn Prozent (entsprechend etwa 200 Millionen US-Dollar) hinzunehmen hatte, wird mit Nachwirkungen des Streiks im letzten Quartal 2006 und mit dem teilweisen Rückzug aus dem Geschäft mit Private Brands begründet. Allerdings konnte dieser Rückgang durch Wachstum in anderen Reifenmärkten kompensiert werden, so dass der Konzern einen Quartalsumsatz von 4,5 Milliarden Dollar (plus ein Prozent) vermelden konnte. Der Verlust in Höhe von 174 Mio. $ (net loss) relativiert allerdings die Aussage von CEO und Chairman Robert Keegan, man habe einen starken Start ins Jahr gehabt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.