VATZ will es noch dieses Jahr auf 100 Mitglieder bringen

Vor 18 Monate ist der VATZ (Verband Automobiltuning und /-zubehör) gegründet worden. „Mit mittlerweile nahezu 90 Mitgliedern konnten wir in den vergangenen Wochen nochmals deutlich zulegen und ich bin zuversichtlich, dass wir bis Ende des Jahres mehr als 100 Mitglieder haben werden“, so Andrea Pinkerton, Geschäftsführerin des VATZ in Deutschland. Die Mitgliedsstruktur bildet dabei die gesamte Bandbreite des Marktes ab. Internationale namhafte Tuningunternehmen sind ebenso vertreten wie Mittelständler, Komponentenhersteller, die Reifenindustrie und Zubehörhersteller.
„Wir haben bewiesen, dass eine effektive Lobbyarbeit auch in Deutschland möglich ist. Und letztlich konnten wir wohl gerade durch die konsequente und sehr strukturierte Arbeit zum Nutzen der gesamten Branche viele Firmen überzeugen, durch eine Mitgliedschaft im VATZ den Verband zu unterstützen. Die Mitglieder selbst erhalten umfangreiche Informationen, Beratung, Networking und ab Mai wird der Verband auch Schulungen in den unterschiedlichsten Bereichen organisieren und anbieten“, so Rolf Hartge, Vorstand des VATZ.

Durch die Mitgliedschaft im internationalen Dachverband ETO bietet eine Mitgliedschaft im VATZ weitere Vorteile: Die internationale Vernetzung, die Arbeit des Verbandes in Brüssel und in Genf begründet mit Sicherheit auch das schnelle Wachstum in Deutschland. „Die Branche hat sehr genau registriert, was der V.A.T.Z in den vergangenen Monaten für seine Mitglieder geleistet hat“, so Andrea Pinkerton, Geschäftsführerin des VATZ.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.