Initiative Pro Winterreifen: Umrüstquote 57,3 Prozent

Freitag, 20. April 2007 | 0 Kommentare
 

57,3 Prozent der deutschen Autofahrer haben im letzten Jahr ihre Fahrzeuge auf Winterreifen umgerüstet – diese Zahl nennt jedenfalls die Initiative Pro Winterreifen. Mit Gründung der Initiative im Jahr 2002 hätten damals gerade mal 42,6 Prozent der Autofahrer auf die sicheren Winterreifen in der kalten Jahreszeit gesetzt. Nachdem 2005 die 50-Prozent-Marke erreicht worden sei und die Straßenverkehrsordnung zum 1.

Mai 2006 novelliert wurde, ist die Umrüstquote erneut gestiegen. „Auf dieses Ergebnis sind wir stolz. Es zeigt, dass die Autofahrer die speziellen Gefahren des Winters ernst nehmen und ihre Fahrzeuge im Sinne der Straßenverkehrsordnung dem Wetter anpassen.

Damit wird ein nachhaltiger Beitrag geleistet, Verkehrsunfälle auf winterlichen Straßen zu reduzieren“, sagt Werner Sauerhöfer, Sprecher der Initiative PRO Winterreifen. Ziel der Initiative PRO Winterreifen ist es, das Sicherheitsbewusstsein der Verkehrsteilnehmer im Winter zu erhöhen und für das wichtige Thema Winterreifen zu sensibilisieren. In der kommenden Saison werden unter anderem Kompetenzteams der Landesverkehrswachten eine Vielzahl von Veranstaltungen zu dem Thema Wintersicherheit durchführen und regionale Präsenz zeigen.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *