Beitrag Fullsize Banner NRZ

Carat stellt „Werkstattkompass“ ins Netz

Die Carat-Gruppe hat unter der Adresse www.werkstatt-kompass.de ein neues Autofahrerportal im Internet ins Leben gerufen, das schon zum Start über 8.000 Werkstattadressen in ganz Deutschland listen soll. Mit dieser Plattform will man Betrieben die Möglichkeit bieten, sich kostenlos in Form eines Firmenprofils, den Tätigkeitsschwerpunkten und mittels Bildern zu präsentieren. Des Weiteren bietet der „Werkstattkompass“ auch gleich die Möglichkeit, über Zugriffsstatistiken den Erfolg der so eingerichteten Webpräsenz zu überprüfen und zu optimieren.

Von der vorgesehenen Darstellung der Werkstätten versprechen sich die Betreiber, dass Autofahrer nunmehr gezielter diejenigen Anbieter in ihrer Region identifizieren können, die ihren Anforderungen entsprechen. Denn die Werkstätten könnten sich nicht nur über die Postleitzahl finden lassen, sondern es soll außerdem noch eine Möglichkeit geben, die Auswahl über die Tätigkeitsschwerpunkte einzuschränken. Wird also beispielsweise eine Werkstatt gesucht, bei der die Rädereinlagerung zum Angebot gehört, so müsse dies als Auswahlkriterium angeben werden.

Aber das Portal bietet nicht nur die Werkstattsuche. Den Werkstätten werden laut Carat in einem internen Managementbereich tagesaktuelle Branchenneuigkeiten angeboten, und außerdem kann zur Fortbildung auf das Fernschulungsprogramm „DV im Kfz“ zugegriffen werden. Darüber hinaus will man über das Portal für Autofahrer interessante Informationen rund um das Fahrzeug bereitstellen. Aber auch Serviceleistungen wie die DAT-Gebrauchtwagenbewertung sollen zukünftig online abgerufen werden können. Ohnehin sei ein stetiger weiterer Ausbau des Kooperationsnetzwerkes geplant, heißt es.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.