„Will nicht bester Deutscher sein“, sagt Nick Heidfeld

Nick Heidfeld, der derzeit bestplatzierte Deutsche in der Formel 1, sagte in einem Interview mit auto motor und sport, er wolle nicht nur der beste deutsche Formel-1-Fahrer sein, sondern der Beste von allen. „Ich denke, dass alle deutschen Fahrer das Zeug dazu haben. Aber es kommt natürlich ganz darauf an, wie gut das Team ist. Im Moment sieht es so aus, als wäre ich bei BMW-Sauber in dem besten Team. Dementsprechend habe ich die besten Karten“, so Heidfeld, dessen Vertrag Ende der Saison ausläuft. Dass der Vertrag ausläuft, stelle für des Deutschen kein Problem dar, „weil es zum einen für mich keine neue Situation ist, ich bin ja schon einige Jahre in der Formel 1. Und zum anderen, wenn ich an der Strecke bin oder im Auto sitze, denke ich an solche Dinge überhaupt nicht, sondern gebe wie immer mein Bestes“. Heidfeld glaubt dennoch nicht daran, in der aktuellen Saison aus eigener Kraft seinen ersten Grand-Prix-Sieg einzufahren. Gegenwärtig fahre man um Platz drei mit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.