BASt weiht neuen Prüfstand Fahrzeug/Fahrbahn ein

Jörg Hennerkes, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) wird am 25. April 2007 den neuen „Prüfstand Fahrzeug/Fahrbahn“ in der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach einweihen. 43 Prozent aller Deutschen fühlen sich nach einer Umfrage des Umweltbundesamtes durch Straßenverkehrslärm stark oder äußerst stark belästigt. Hauptlärmquelle ist das Reifen-Fahrbahn-Geräusch. Um beispielsweise Untersuchungen zu diesem Themenkomplex unter Laborbedingungen durchführen zu können, wurde in der BASt der Prüfstand Fahrzeug/Fahrbahn (PFF) errichtet. Der neue Prüfstand wird jetzt nach dreijähriger Modernisierung wieder in Betrieb genommen. Auf der Anlage können außerdem die Schnell- und Dauerlauffestigkeit sowie der Rollwiderstand von Reifen und die Standfestigkeit von Fahrbahndecken untersucht werden. Der Prüfstand besteht aus einer großen, drehbaren, halbseitig offenen schallisolierten Trommel, auf deren Innenseite Fahrbahnkassetten eingebaut werden. Auf diesen Fahrbahnoberflächen laufen dann sowohl Pkw- als auch Lkw-Räder ab. Die Trommel dreht sich dabei mit einer Maximalgeschwindigkeit von 280 Stundenkilometer. Sie hat einen Innendurchmesser von 5,50 Metern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.