BAUMA: Goodyear Dunlop will neue Technologien/Konzepte zeigen

Die beiden Marken Goodyear und Dunlop wollen sich auf der BAUMA 2007 als Premiumanbieter von OTR-Reifen für Bau- und Industriemaschinen präsentieren. „Wir bieten für die vielfältigen Einsatzzwecke ein großes Portfolio anspruchsvoller Hochleistungsreifen für Industrie- und Baumaschinen an“, sagt Volker Aßmann, Marketing- und Verkaufsleiter OTR-Reifen bei Goodyear Dunlop. „Die BAUMA nutzen wir als Plattform, um einen Ausschnitt unserer neuesten Entwicklungen zu präsentieren“, fügt er hinzu.

Gemeint damit ist unter anderem „AirGuarD“ von Dunlop. Dieses Reifendichtmittel wird auf der Messe in München (23.-29. April) erstmals zu sehen sein. Dabei handelt es sich um eine gelartige Gummimischung, die als zusätzliche Dichtmittelschicht in die Reifenkarkasse eingebaut ist und Durchstichschäden von bis zu sechs Millimeter abdichten können soll, um auf diese Weise kostenintensive Ausfallzeiten vermeiden zu können. „AirGuarD“ wurde vor allem für Fahrzeuge aus der Entsorgungsbranche entwickelt, deren Reifen in besonderem Maße der Gefahr von Einstichschäden ausgesetzt sind. Auf der Messe wird die neue Technologie in Verbindung mit dem Dunlop-Reifenmodell „SP T9“ gezeigt, das in der Industrie und Bauwirtschaft eingesetzt wird.

Darüber hinaus wird es auf dem Messestand des Reifenherstellers in der bayrischen Landeshauptstadt im Form des Dunlop „PG93U“ einen Reifenprototypen zu sehen geben. Mit diesem Reifenkonzept will man neue Wege gehen, um Kundenbedürfnisse und Kundenwünsche noch stärker in die Produktentwicklung einfließen zu lassen. Denn mithilfe eines Fragebogens wird man die Rückmeldungen der Kunden zu dem Produkt analysieren, um die Erkenntnisse daraus bei der Weiterentwicklung des Reifens zur Serienreife einzubeziehen. Der „PG93U“ ist demzufolge für kompakte Radlader und leichte Baumaschinen im Straßen- und Geländeeinsatz konzipiert worden und auf eine gute Haltbarkeit sowie optimale Traktion bei gleichzeitig niedrigeren Betriebskosten ausgelegt.

Neben „AirGuarD“ und dem Prototypen PG93U stehen der Goodyear „IT520“ und „IT530“ im Mittelpunkt der Messepräsentation. Die beiden Industrieradialreifen sollen ein außergewöhnliches Leistungsspektrum mit langer Lebensdauer und niedrigen Betriebskosten vereinen. Der „IT 520“ eignet sich Angaben des Reifenherstellers zufolge mit seinem Profil und den verstärkten Stollen für den Einsatz auf weichen und feuchten Böden und bereift Teleskoplader, Hoflader und kleine Radlader – der „IT 530“ ist für Industrie- und Baumaschinenanwendungen auf hartem Boden konstruiert und wird bei Baggerladern und Teleskopladern eingesetzt. Daneben präsentiert Goodyear auf der Messe weitere Produkte: den Radladerreifen „RT-3B“, den Traktionsreifen für Dumper und Radlader „TL-3A+“, den „GP-4D“ als Niederquerschnittsreifen der 65er Serie für Dumper und Radlader sowie den „RT-4A“ für Muldenkipper. Vervollständigt wird der BAUMA-Messeauftritt der Marke durch einen Spezialreifen der Profilausführung „RL-4S“ für den Untertageeinsatz.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.