Flottenzulassungen gehen im Februar um 3,4 Prozent zurück

Mittwoch, 28. März 2007 | 0 Kommentare
 

Auch der deutsche Flottenmarkt ist wie die privaten Zulassungen im Februar hinter den Zahlen des Vorjahresmonats zurückgeblieben. Nach Angaben des Marktbeobachters Dataforce vom Montag lagen die Flottenzulassungen 3,4 Prozent unter dem Niveau vom Februar 2006. Im Januar betrug das Minus noch acht Prozent, heißt es bei Autoflotte.

Zum Vergleich: Der Privatmarkt sackte im Februar gegenüber dem Vorjahresmonat um 15,1 Prozent ab. Innerhalb der zulassungsstärksten Marken konnten den Angaben zufolge Chrysler (+63 %), Seat (+52 %), Ford (+17 %) und Skoda (+17 %) die höchsten relativen Zuwächse erreichen. Aber auch Audi, Opel und Toyota hätten entgegen dem Trend zugelegt.

Absolute Zahlen wurden nicht veröffentlicht. Bei den Geländewagen eroberte der BMW X3 mit einem Anteil von 14,7 Prozent an den SUV-Zulassungen erstmals seit Dezember 2005 die Pole Position, so das Medium weiter..

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *