Beitrag Fullsize Banner NRZ

Die 4Wheels Räderhotels expandieren auch in 2007

Mit seinem 40. Räderhotel, das jetzt in Ingolstadt eröffnet wurde, setzt der Räder-Einlagerungsspezialist 4Wheels seine Erfolgsstory konsequent fort. Mit 300.000 eingelagerten Radsätzen pro Halbjahr und 40 Standorten bundesweit hätten sich die 4Wheels-Räderhotels zum eindeutigen Marktführer entwickelt, heißt es dazu in einer Presseinformation. Fast alle großen Automobilhersteller und über 1.200 Autohäuser und Reifenhändler seien Kunde bei 4Wheels. „BMW/München und Daimler Chrysler/Stuttgart haben unabhängig voneinander 4Wheels mit der gesamten Reifenlogistik für Versuchs- bzw. Mitarbeiterfahrzeuge beauftragt“, heißt es dazu weiter. Zum Serviceangebot von 4Wheels gehört nicht nur die computergestützte Räder-Einlagerung mit 24 Stunden Abhol- und Lieferservice. Selbstverständlicher Teil des Service seien auch die professionelle Räderreinigung, die Räder- und Reifenprüfung, inklusive Prüfprotokoll für den Kunden, sondern auf Wunsch auch ein Auswuchtservice und die Befüllung mit Reifengas.

„Das 4Wheels-Leistungspaket bietet perfekten Service rund um den Räderwechsel. Mit dem eigenen 4Wheels Online Service IRIS sind alle relevanten Daten der eingelagerten Radsätze per Mausklick jederzeit abrufbar. Radsätze, die über dieses System bis 19:30 Uhr angefordert werden, werden am nächsten Tag geliefert“, heißt es weiter in der Veröffentlichung. „Für den Kunden bedeutet dies alles eine außerordentliche Zeit- und Kostenersparnis in der Abwicklung, mehr Umsatz und Zusatzgeschäft und – besten Kundenservice und Kundenbindung.“ Heinz W. Vogl, Geschäftsführender Gesellschafter der 4Wheels zu den Perspektiven und Plänen seines Unternehmens: „Die professionelle Einlagerung von Winter- und Sommerrädern in unseren Räderhotels rechnet sich betriebswirtschaftlich für jedes Kfz-Unternehmen, jeden Reifenhändler – und, wie bewiesen, auch für Automobilhersteller. Hinzu kommt der unschätzbare Vorteil, dass hier aktive Kundenbindung betrieben wird; schließlich kommt jeder Kunde ganz sicher 2 Mal jährlich in die Werkstatt. Und, Kapazitätsprobleme gibt es bei uns keine, so dass jeder Kunde unbegrenzte Stückzahlen jederzeit bei uns zu bestem Service einlagern kann.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.