Reifen sollen leiser werden

Die Landesregierung von Baden-Württemberg fordert leisere Reifen, um die Lärmbelästigung durch Fahrzeuge zu senken, berichtet „auto motor und sport“. Eine entsprechende Bundesratsinitiative zur EU-weiten Verschärfung der Lärmvorschriften für die Reifenindustrie sei jetzt gestartet worden.

Über diese Bundesratsinitiative soll eine zweistufige Absenkung der Lärmvorgaben für die Reifenindustrie eingefordert werden. So sollen ab 2012 die zulässigen Lärmwerte je nach Reifentyp um drei bis vier Dezibel (dBA) verringert werden. „Das entspricht einer Halbierung der Lärmemissionen eines Reifens“ wird Tanja Gönner (CDU, Umweltministerin des Landes Baden-Württemberg) zitiert und werde bereits von zahlreichen Reifen eingehalten. Erstmals sollen auch runderneuerte Reifen für Nutzfahrzeuge mit einbezogen werden. Die zweite Absenkung soll ab 2015 erfolgen. „Der Autoverkehr steht mit rund 32 Prozent an erster Stelle bei der Frage nach der wesentlichen Ursache für die Lärmbelästigung“, erklärte Gönner weiter. Verantwortlich dafür seien aber weniger die Motoren als die Reifen, vor allem bei Geschwindigkeiten ab etwa 50 km/h.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.