Kautschukmarkt bleibt mittelfristig angespannt

Die Nachfrage nach Kautschuk aus China könnte bis 2010 weiterhin um wenigstens zehn Prozent jährlich steigen. Wie die China Rubber Industry Association (CRIA) meldet, komme ein Großteil der Nachfrage aus der heimischen Reifen- und der Schuhindustrie sowie von den Automobilzulieferern im allgemeinen. Unterdessen meldet die International Rubber Study Group (ISRG), dass die internationale Marktsituation auch darüber hinaus angespannt bleiben wird, trotz zunehmender Outputsteigerungen der Kautschukplantagen. Hidde Smit, Generalsekretär der IRSG, glaubt, dass frühestes ab 2012 mit einer nachhaltigen Entspannung am Markt zu rechnen sei.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.