Shanghai Tyre & Rubber lässt Marken schützen

Plagiateure und Raubkopierer werden in der Regel im Fernen Osten vermutet, weshalb zahllose Markenartikelhersteller auch gerade in diesen Ländern Schutz durch den Eintrag von Handelsmarken bei der World Intellectual Property Organisation (WIPO) suchen. Diese UN-Behörde hat dementsprechend auch für die Märkte Russland und China die größte Antragsflut wahrgenommen, schreibt die Agentur Reuters. Gleichzeitig suchten aber auch chinesische Unternehmen den internationalen Schutz ihrer Handelsmarken. Die meisten Anträgen seien dabei von Shanghai Tyre & Rubber Co., Ltd. gekommen, Jointventure-Partner Michelins (Pkw-Reifen) und Hersteller der Nutzfahrzeug-Reifenmarken Double Coin und Warrior.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.