Beitrag Fullsize Banner NRZ

Tempolimit Aktionismus ohne Nutzen für Klimaschutz, sagt der VDA

In der Debatte um ein Tempolimit hat sich jetzt auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) zu Wort gemeldet. „Der Nutzen von Vorschlägen wird, auch wenn sie noch so oft wiederholt werden, nicht größer. Das Tempolimit bringt deutlich weniger als ein Prozent CO2-Einsparung. Wer wirklich etwas für den Klimaschutz tun will, sollte von Maßnahmen mit eher homöopathischer Wirkung absehen und dort anpacken, wo es echtes CO2-Einsparpotenzial gibt“, kommentierte der Verband den Vorschlag von UN-Umweltbehördenchef Achim Steiner zur Einführung eines Tempolimits in Deutschland. „Auf Dauer wird sich der deutsche Autofahrer mit dem Gedanken anfreunden müssen, dass ein Tempolimit auf Autobahnen auch eine sinnvolle Maßnahme zum Klimaschutz ist“, sagte Steiner der Berliner Zeitung und forderte einen Bewusstseinswandel. „Das Gefühl der Freiheit sollte sich nicht alleine darüber definieren, ob man mit Tempo 200 über die Autobahn rasen darf oder nicht.“ Unterdessen hat eine GfK-Umfrage ergeben, dass knapp 81 Prozent der deutschen Autofahrer eine Verringerung des CO2-Ausstoßes durch verschärfte Schadstoffverordnungen für Autos fordern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.