Indischer Reifenmarkt wächst unaufhörlich

Donnerstag, 15. März 2007 | 0 Kommentare
 

Während der ersten neun Monate des aktuellen indischen Fiskaljahres (April bis März) ist die Reifenproduktion in Indien stark angestiegen. In den Monaten April bis Dezember sind in indischen Werken insgesamt 54,8 Millionen Reifen produziert worden, was einer Steigerung von gut zwölf Prozent entspricht. Lokale Hersteller steigerten dabei ihren Output aber vorwiegend bei Nutzfahrzeugreifen.

So stieg die Produktion von Landwirtschaftsreifen etwa durchschnittlich um über 26 Prozent, die von Motorradreifen um über 28 Prozent und die von Industriereifen sogar um über 33 Prozent. Pkw-Reifen hingegen – immerhin knapp 20 Prozent des indischen Marktes – wurden während der ersten neun Monate des aktuellen indischen Geschäftsjahres mit 10,5 Millionen Einheiten nur gut sechs Prozent mehr gefertigt als im Referenzzeitraum. Lkw-Reifen wurden mit 9,2 Millionen Einheiten sogar nur rund drei Prozent mehr gefertigt, meldet der indische Herstellerverband ATMA.

Unterdessen sind die Reifenexporte bei nahezu allen Produktgruppen zurückgegangen. Von April bis Dezember sind 3,87 Millionen in Indien gefertigte Reifen ins Ausland verkauft worden, was einem Rückgang von vier Prozent entspricht. Im Berichtszeitraum wurden sieben Prozent der in Indien gefertigten Reifen exportiert; drei Viertel dieser Reifen waren Pkw- und Llkw-Reifen.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *