Bridgestone lässt Saison auf weichen Reifen starten

2.200 Reifen schickt Bridgestone zum Formel-1-Saisonauftakt am kommenden Wochenende nach Melbourne. Die gewählte Reifenmischung hat man nach den Tests noch einmal verändert. „Wir sind eine Stufe weicher geworden“, verrät Bridgestone-Motorsportchef Kees van de Grint. Die Japaner bringen ihre mittleren und weichen Reifen mit. Insgesamt gibt es in dieser Saison nur vier verschiedene Spezifikationen, heißt es bei Yahoo Sport. Die harte Mischung sehen wir erstmals bei den kommenden Rennen in Malaysia, Bahrain und Spanien, wo sie mit der mittleren gepaart wird. Beim fünften Rennen in Monaco stellt Bridgestone zum ersten Mal die superweichen Reifen zur Verfügung. Der Albert Park in Melbourne stelle an die Reifen in diesem Jahr andere Herausforderungen als in den Jahren des so genannten Reifenkrieges. „Unser Fokus liegt darauf, einen sicheren und konstanten Reifen zu haben“, so van de Grint. „Die größte Veränderung in diesem Jahr ist, dass die Reifen für alle gleich sind und die Teams ihre Autos und die Fahrer ihren Fahrstil an die Reifen anpassen müssen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.