Hankook ernennt neuen CEO

Der koreanische Reifenhersteller Hankook gab die offizielle Ernennung von John Seung Hwa Suh zum neuen CEO des Unternehmens bekannt. Suh agierte zuletzt als Präsident und COO von Hankook in Europa. Er war maßgeblich für die Entscheidung verantwortlich, dass Hankook 500 Millionen Euro in die erste europäische Produktionsstätte in Dunaujvaros in Ungarn investiert. Choong Hwan Cho rückt nach fast zehnjähriger Tätigkeit als CEO zum stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates auf. Im Dezember 1997 zum CEO ernannt, war Cho mittlerweile einer der dienstältesten CEOs in Korea. Während seiner Amtszeit betreute er den rasanten Aufstieg des Unternehmens zum achtgrößten Reifenproduzenten weltweit. Er verlässt seinen Posten jetzt mit einem großartigen Erfolg, denn Hankook erzielte 2006 einen Gewinn von 8,4 Prozent.

Als treibende Kraft hinter dem ersten europäischen Werk nahm John Seung Hwa Suh im Januar 2006 seinen Posten als Präsident und COO von Hankook Reifen Europa ein. Er leitete im Jahr 2006 die Umstrukturierung der europäischen Zentrale zu einer Holding. Das Europageschäft erreichte seit 2005 eine Steigerung um 15 Prozent und erzielte 35 Prozent der Exporte des Unternehmens.

Mehr als die Hälfte seiner 34-jährigen Karriere war Suh im Export oder in Konzernniederlassungen in Übersee tätig. Er bringt daher eine weitreichende Expertise des internationalen Geschäftes mit. Von 2003 bis 2005 war er stellvertretender Vorsitzender des Konzern-Marketings. Im Jahr 2003 leitete er ein erfolgreiches Projekt zur Umgestaltung der Marke Hankook. Er war die treibende Kraft hinter der Neuausrichtung des Unternehmens, die den Wandel vom Geschäft mit dem Großhandel zu profitableren Partnerschaften im Einzelhandel vollzog. Von 2001 bis 2002 er Vizepräsident im Geschäftsbereich Übersee sowie 1997 Geschäftsführer bei Hankook Reifen Amerika. 1996 trat er als Geschäftsführer für das Übersee-Marketing in die Firma ein.Zuvor war er seit 1976 bei der Hyosung-Gruppe tätig. Suh studierte Politik und Internal Relations an der Hankuk University of Foreign Studies.

Choong Hwan Cho trat 1983 als Managing Director bei Hankook ein, im Jahr 1997 wurde er CEO. Zuvor arbeitetete Cho für Samsung, wo er im Jahr 1979 Direktor wurde. Seit 1998 ist Cho Präsident der Korea Tire Manufacturers Association. Darüber hinaus steht er derzeit an der Spitze des Korea-Denmark Economic Cooperation Comittees. Cho schloss ein Jurastudium an der Seoul National University ab.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.