Michelin fördert Kinderhaus: 60 neue Kita-Plätze

Die Stadt Karlsruhe, der freie Träger Kind und Beruf e.V. und der Reifenhersteller Michelin bauen eine neue Kindertageseinrichtung in der Fächerstadt. Der entsprechende Vertrag wurde am 1. März von den Kooperationspartnern unterzeichnet. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 1,5 Millionen Euro. Die Stadt Karlsruhe trägt 70 Prozent. Michelin sichert sich durch eine Förderung von 200.000 Euro mindestens acht reservierte Belegplätze in der für insgesamt 60 Kinder geplanten Einrichtung. Ab Ende 2007 können in dem nach ökologischen Grundsätzen geplanten Neubau Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren bis zu elf Stunden am Tag betreut werden. Eine eigene Küche bietet kindgerechte Vollverpflegung. Die Einrichtung soll zweisprachig arbeiten. Neben Erziehern und Erzieherinnen mit Deutsch als Muttersprache sollen französische Muttersprachler den Kindern das spezifische Lautspektrum der jeweiligen anderen Sprache authentisch vermitteln.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.