Erster „X One“ von Michelin aus Kanada-Produktion

Etwas mehr als ein Jahr, nachdem Michelin angekündigt hatte, 92 Millionen US-Dollar in die Fertigungsstätte Waterville (Neuschottland/Kanada) investieren zu wollen, um dort den Supersingle-Reifen „X One“ herzustellen, wurde jetzt der erste Reifen dieses Typs dort produziert. Mit einem nun initiierten Kapazitätsausbau um mehr als 50 Prozent soll Waterville zum zweitgrößten Lkw-Reifenwerk im globalen Konzernverbund werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.