AutoFuxX auch in der zweiten Runde mit Michelin

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geht der „AutoFuxX“, der Wettbewerb für clevere Autofahrer, 2007 in die zweite Runde. Gemeinsam mit seinen Aktionspartnern Michelin, Bosch und Shell sucht der ADAC wieder Autofahrerinnen und Autofahrer, die besonders sicher, sparsam und technisch versiert fahren. Teilnahmeberechtigt sind alle Autofahrer, die im Besitz eines gültigen Führerscheins sind. Wertvolle Preise winken den 15 Besten. Der Sieger darf einen Honda Civic Type S im Wert von 25.000 Euro mit nach Hause nehmen.

Um am AutoFuxX-Wettbwerb teilnehmen zu können, müssen Interessenten zunächst einen Coupon in der Märzausgabe der ADAC motorwelt ausfüllen und abschicken. Alternativ kann die Bewerbung auch elektronisch per Internet unter www.adac.de/autofuxx abgegeben werden. Die Kandidaten müssen sich dabei festlegen, auf welchem der fünf Austragungsorte sie die Vorrunde absolvieren wollen. Zur Auswahl stehen die ADAC-Fahrsicherheitszentren in Linthe bei Berlin am 3. Mai, Gründau bei Frankfurt (9. Mai), Grevenbroich bei Düsseldorf (15. Mai), Augsburg (23. Mai) und Lüneburg (5. Juni). Nach dem Einsendeschluss am 2. April werden aus allen Einsendungen für jede der fünf regionalen Vorrunden je 50 Teilnehmer ausgelost. Die zehn Besten jeder Vorrunde sind für das Finale am 15. September qualifiziert.

Bevor sich die Teilnehmer in identischen, vom Veranstalter gestellten Autos auf der Strecke beweisen müssen, heißt es, einen kniffligen theoretischen Test zu bestehen. In den vier praktischen Übungen, bei denen die AutoFuxX-Partner ihre jeweilige Kompetenz einbringen, geht es um Ausweichen mit und ohne ESP, spritsparendes Fahren, Bremsen auf nasser und trockener Fahrbahn sowie geschicktes und sicheres Fahren.

Der 2006 erstmals durchgeführte Wettbewerb ist eine Maßnahme, mit der die vier Aktionspartner die EU-Charta für Straßenverkehrssicherheit unterstützen. Diese strebt, ausgehend vom Jahr 2000, die Halbierung der Zahl der Verkehrstoten bis 2010 an. Erklärtes Ziel der Partner ist es, Verkehrssicherheit, Fairness und partnerschaftliches Verhalten sowie Umweltbewusstsein gleichermaßen zu fördern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.