VMI geht neue Partnerschaften ein, auch in Deutschland

Dienstag, 13. Februar 2007 | 0 Kommentare
 

Der holländische Maschinen- und Anlagenbauer VMI Epe Holland BV hat den italienischen Mitbewerber Sistemi Automazione Industirale (SAI) mit Sitz in Bergamo übernommen. Wie es dazu vonseiten des im holländischen Epe niedergelassenen Traditionsunternehmens heißt, werde SAI auch künftig unter der Führung Ezio Facheris’ arbeiten, nun allerdings unter dem Namen VMI-SAI. Das neue Mitglied der VMI-Gruppe stellt hauptsächlich Luftfederungssysteme her.

Erst zum Beginn des Jahres war die VMI-Gruppe eine „strategische Partnerschaft“ mit der Collmann GmbH & Co. Spezialmaschinenbau KG aus Lübeck eingegangen. Collmann gehört zu den Weltmarktführern bei Reifenprüfanlagen.

Bei der Partnerschaft beider Unternehmen gehe es um die Zusammenarbeit bei der Vermarktung, der Herstellung und der Erbringung von Dienstleistungen. So werde VMI künftig etwa alle geschäftlichen Aktivitäten Collmanns in China übernehmen; gleichzeit sollen VMIs Anlagen zur Überprüfung der Laufleistung von Reifen in Lübeck montiert werden. Auch bei der Produktentwicklung wollen beide Partner künftig enger zusammenarbeiten, um umfangreiche Synergien nutzen zu können, schreibt VMI.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *