Doch weichere F1-Reifen für Australien-GP?

Freitag, 9. Februar 2007 | 0 Kommentare
 

Ursprünglich wollte Bridgestone zum Fi-Saisonauftakt nach Australien zwei eher harte Gummimischungen bringen, doch nach Tests in Valencia scheinen sich die neuen Formel-1-Monopolisten umentschieden zu haben. „Ursprünglich hatten wir vor, den harten und mittleren Reifen in Melbourne einzusetzen, aber stattdessen könnten wir jetzt auf mittel und weich umschwenken“, zitiert „F1Total“ Bridgestones-Motorsportverantwortlichen Kees van de Grint. „Daher sollten alle Teams den weichen Reifen ausprobieren.

“ Eine definitive Entscheidung sei ohnehin noch nicht gefallen. Grundsätzlich befinde sich Bridgestone mit den Einheitsreifen auf dem richtigen Weg, heißt es weiter: „All unsere Berechnungen scheinen zu stimmen, auch wenn wir natürlich noch mehr testen müssen.".

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *