Kumho Tire brechen die Gewinne in 2006 ein

Der koreanische Reifenhersteller Kumho Tire Co. – zweitgrößter Hersteller des Landes – wird lokalen Medienberichten zufolge für das vergangenen Geschäftsjahr nur noch 1,09 Milliarden Won (905.000 Euro) als Nettogewinn ausweisen – also eine „schwarze Null“. Im Geschäftsjahr 2005 waren dies noch 98 Milliarden Won (81,4 Mio. Euro). Die Zeitung Yonhap News führt dabei die harte Landeswährung sowie die höheren Rohstoffkosten als Erklärung ins Feld. Auch der operative Gewinn fiel um 52,5 Prozent auf noch 80,3 Milliarden Won (66,7 Mio. Euro). Unterdessen haben sich Umsätze der Quelle zufolge um 2,7 Prozent auf 1,81 Billionen Won (1,504 Mrd. Euro) verbessert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.