Michelin stellt Reifenproduktion in Nigeria ein

Donnerstag, 18. Januar 2007 | 0 Kommentare
 

Michelin gibt die Reifenproduktion im Werk Port Harcourt in Nigeria auf. Das Werk sei nicht mehr wettbewerbsfähig, begründete das Unternehmen die Entscheidung, das Werk bis Ende Mai zu schließen. Die 1.

300 Beschäftigten seien bereits seit Dezember vorübergehend freigestellt, sagte eine Sprecherin. Michelin suche gemeinsam mit der nigerianischen Regierung nach einem Käufer für das Werk, in dem Pkw-, Llkw- und Lkw-Reifen gefertigt werden. Den Vertrieb unter dem Dach der Michelin (Nigeria) Ltd.

sowie ihre Kautschukplantagen in Nigeria wolle Michelin allerdings behalten. Außer in Port Harcourt besitzt das Unternehmen in Afrika eine Fabrik in Algerien..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *