Umzug der F&E-Abteilung nach Mt. Vernon bald vollzogen

Continental Tire North America wird den Umzug der F&E-Abteilung nach Mount Vernon (Illinois/USA) demnächst abschließen. Gegenwärtig werde an der dortigen Pkw-/Llkw-Reifenfabrik ein 700 m² großer Anbau errichtet. Nach der Schließung der beiden Werke Mayfield (Kentucky) und Charlotte (North Carolina) und dem Verkauf des EM-Reifenwerkes Bryan (Ohio) ist Mt. Vernon das letzte US-Reifenwerk, das der Continental-Konzern in den Vereinigten Staaten alleine betreibt. Bisher war die F&E-Abteilung in Charlotte beheimatet. Daneben betreibt Continental in Mt. Vernon noch ein reines Lkw-Reifenwerk im Rahmen eines Jointventures, an dem die beiden japanischen Reifenhersteller Yokohama und Toyo ebenfalls beteiligt sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.