Mini mit Maxi-Tuning von Hamann

Der Ur-Mini war unter anderem für sein Gokart-artiges Fahrverhalten bekannt. Tuner Hamann hat sich des aktuellen Modells angenommen: Nach der Kur in Laupheim sieht der bayerische Brite nicht nur anders aus, er fährt sich auch noch agiler. Drei Felgendesigns bietet der Fahrzeugveredler für den Mini an: HM4, PG4 und Anniversary I.

In 8×17 Zoll kommt das Modell HM4 zum Einsatz. Das einteilige Leichtmetallrad im Mehrteilerlook mit fünf Speichen und Ausführung Silber wird rundum mit Reifen der Größe 215/40 ZR 17 bestückt.

Das Design PG4 sieht nicht nur so aus, es ist auch tatsächlich mehrteilig. Das Fünfspeichenrad in 8×18 Zoll mit poliertem Außenbett steht alternativ auf 215/35 oder 225/35 ZR 18.

Wiederum einteilig, dafür aber mit einem Mehrspeichendesign ausgestattet ist das Rad „Anniversary I“. Mit seinem silbernen Finish und der hochglanzpolierten INOX-Edelstahllippe auf dem Außenhorn verbindet das in 18 Zoll erhältliche Rad die Optik mit einer praktischen Lösung: Denn die Edelstahllippe ist austauschbar und kann bei einer Beschädigung leicht ersetzt werden. Verfügbar ist die Rad-Reifen-Kombination 8×18“ rundum mit den gleichen Reifengrößen wie Design PG4.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.