Conti-Chef will keinen Aktienrückkauf

In den vergangenen Monaten gab es immer wieder Spekulationen über ein mögliches Aktienrückkaufprogramm der Continental AG, da der Reifenhersteller und Automobilzulieferer über hohe Eigenkapitalreserven verfügt. Manfred Wennemer, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens, lehnt ein solches Aktienrückkauf-Programm allerdings kategorisch ab. „Wir wollen wachsen, nicht schrumpfen“, hat er im Gespräch mit „Die Welt” kurz vor dem Jahreswechsel gesagt. Genau das sei aber der Fall bei den meisten Unternehmen, die Aktien zurückkaufen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.