Gewerkschafter kehren an Alcoa-Arbeitsplatz zurück

Die in der Gewerkschaft UAW (United Auto Workers) organisierten Arbeiter der Alcoa-Fabrik für geschmiedete Nutzfahrzeugaluminiumräder in Cleveland (Ohio) kehren am 2. Januar 2007 nach dreimonatigem Ausstand zu ihren Arbeitsplätzen zurück. Dabei gelten die Tarifbedingungen des alten, in 2001 ausgehandelten und Ende September dieses Jahres ausgelaufenen Tarifvertrages. Alcoa und die UAW wollen ihre Gespräche, die zu einem neuen Tarifvertrag führen sollen, fortsetzen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.