„Die Actien-Börse“ sieht Lanxess-Aktie als Langfristinvestment

Nach Ansicht der Experten von „Die Actien-Börse“ ist die Lanxess-Aktie ein Langfristinvestment. Das Unternehmen – ein bedeutender Zulieferer der Reifenindustrie – habe vor, ein Weltkonzern der Chemie zu werden. In diesem Jahr erreiche Lanxess rd. 7,5 Mrd. Euro Umsatz: Auf Spezialkautschuk würden 23,5% entfallen, auf Polymere 24,3%, auf Basischemikalien 21,5% bzw. auf Feinchemie 27,6%. Die Analysten rechnen rd. 3,5 Mrd. Euro Börsenwert, einen Cash-flow von etwa 520 Mio. Euro und ein EBITDA von über 680 Mio. Euro vor. Der Verschuldungsgrad betrage etwa den 2fachen Cash-flow und die EK-Quote liege um 29%.

Um ein „Weltkonzern“ zu werden, brauche man mindestens zehn Mrd. Euro neuen Umsatz, 2,5 Mrd. Euro vielleicht aus organischem Wachstum und den Rest extern. In der Qualitätschemie koste dieser Umsatz in Europa und den USA um fünf bis sechs Mrd. Euro. Darunter sei er nicht zu haben und wenn, dann nicht werthaltig. Lanxess schaue daher auch auf Degussa bzw. das was übrig bleibe, wenn die Neugestaltung unter dem Dach der RAG/Ruhrgas endgültig feststehe. In Deutschland sei also ein Umsatz in der Größenordnung von 3,5 bis 4 Mrd. Euro akquirierfähig. Auch Teile der ehemaligen Hoechst würden dazu gehören, die jetzt unter dem Clariant-Dach stecken würden. Das mögliche Verkaufsvolumen von immerhin 1 bis 1,5 Mrd. Euro werde hier veranschlagt.

Gefragt wird, ob Lanxess einen gleichen Weg wie Continental gehe. Bekanntlich sei Continental den Weg der sukzessiven Erweiterung in mehreren kleinen Schritten gegangen, die finanztechnisch zu bewältigen gewesen seien. Kaum Bezugsrechte, sondern der geschickte Einsatz des Cash-flow hätten dazu gehört. Bei Lanxess scheine das ebenfalls möglich. Allerdings führe ein solcher Weg über einen Zeitraum von mindestens sechs bis acht Jahren oder mehr. Aber es wäre eine kleine Parallele zwischen Ausbau des Geschäftes und Wertentwicklung der Aktie. Derzeit gebe es kein deutsches Unternehmen dieser Größe und Branche, das öffentlich ein derart ambitiöses Ziel verfolge.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.