Jahresbilanz der ATR-Werbeinitiative

Eine erfolgreiche Bilanz ihrer Werbeinitiative für AC AUTO CHECK, Meisterhaft und autoPARTNER zog die Handelskooperation ATR bei ihrer Industrie-Vollversammlung im Stuttgarter SI-Centrum. ATR-Vorstand Roland Dilmetz begrüßte rund 60 Vertreter der Autoteileindustrie. Dass die Werbeinitiative Früchte trägt, belegte Thomas Sülzle, Leiter Marketing Services, anhand aktueller Zahlen: Die Zahl der Konzeptpartner ist im Jahr 2006 auf 2.130 gestiegen. Eine unabhängige Studie bestätigt die Attraktivität der ATR-Konzepte: In ihrer Akzeptanzstudie 2006 vergab die BBE Unternehmensberatung zwei der drei ersten Plätze an Meisterhaft und AC AUTO CHECK.

Die gute und stets offene Zusammenarbeit zwischen ATR und Industriepartnern lobte der Sprecher des Industrie-Marketingbeirates, Franz-Werner Drees (Hella). Er bescheinigte der ATR, Erste-Marken-Politik zu „leben“.

Beim Jahresrückblick 2006 lag ein Schwerpunkt auf der ATR-Marketingplattform, die bereits jeder zweite Konzeptbetrieb nutzt. Durch die personalisierte Gestaltung der Werbemittel – mit Fotos, Kontaktdaten und individuellen Leistungen – können sich die Betriebe buchstäblich mit einem eigenen Gesicht profilieren. Wie begeisterte Rückmeldungen beweisen, kommt diese Strategie der regionalen Marke bei den Konzeptbetrieben und deren Kunden sehr gut an.

Auf große Resonanz stieß auch die diesjährige Ersatzwagen-Aktion der ATR: Mehr als 400 Renault Modus mit dem Design der drei Konzepte sind inzwischen als Ersatzwagen und Werbeträger auf deutschen Straßen unterwegs.

Den Erfahrungsaustausch innerhalb der einzelnen Konzepte fördert die ATR mit Abendveranstaltungen, die Wolfgang Bredlau – Vertriebsleiter Werkstattkonzepte – regelmäßig organisiert, und mit Foren auf den Websites von AC AUTO CHECK und Meisterhaft.

Traditionell groß geschrieben wird die Qualifizierung der Werkstätten. Rund 7.000 Kfz-Fachleute ließen sich auch in diesem Jahr von der ATR-Akademie in Technik und Betriebswirtschaft schulen.

Das Kundenmagazin „blinklicht“ bringt die Werkstätten auf den neuesten Stand und gibt Tipps, um die aktuellen Herausforderungen der Branche zu meistern. 2007 will die ATR ihre Qualifizierungsmaßnahmen weiter ausbauen. So ist zum Beispiel eine Initiative zur Qualifizierung von Auszubildenden geplant.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.