Bis zu 700 Jobs gehen bei Trelleborg Automotive verloren

Die schwedische Trelleborg-Gruppe setzt ihr „Aktionssprogramm“ fort: Vor zwei Jahren hatte das Unternehmen vor allem mit der Schließung der Reifenfabrik am Stammsitz die Sparte Trelleborg Wheel Systems getroffen, jetzt ist die Sparte Automotive dran: Bis zu 700 Jobs stehen in den Fabriken von Trowbridge (Großbritannien), Mannheim und zwei weiteren kleinen europäischen Produktionsstätten im Rahmen dieser Restrukturierungsrunde zur Disposition.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.