Conti nutzt Bionik in der Reifenentwicklung

Dienstag, 21. November 2006 | 0 Kommentare
 
Elefanten, die bis zu fünf Tonnen Lebendgewicht erreichen, gleiten vergleichsweise leicht über den Boden. Die Flächenpressung ihrer Füße ist wesentlich geringer als der Innendruck eines Autoreifens. Daraus ziehen Bioniker von Continental ihre Schlüs
Elefanten, die bis zu fünf Tonnen Lebendgewicht erreichen, gleiten vergleichsweise leicht über den Boden. Die Flächenpressung ihrer Füße ist wesentlich geringer als der Innendruck eines Autoreifens. Daraus ziehen Bioniker von Continental ihre Schlüs

Geht es um Sicherheit auf der Straße, spielt die Bereifung des Fahrzeugs eine entscheidende Rolle. Um Fahrzeugen in kritischen Situationen mehr Halt und Stabilität zu geben, suchen rund 845 Mitarbeiter der Continental in der Forschung und Entwicklung (F&E) ständig nach Verbesserungen bei Reifenprofilen, die sowohl Pkw als auch Lkw gerade bei Nässe und Glätte mehr Stabilität geben. Viele ihrer Neuentwicklungen haben einen bionischen Ansatz: Perfekte Abläufe aus der Natur werden in den Technikbereich übertragen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *