Kraiburg auf „Roadshow“ durch die Slowakei

Anfang Oktober hat der Runderneuerungsspezialist Kraiburg Austria mit seinem von der Reifenmesse Essen her bekannten Promotion Truck erstmals eine einwöchige Roadshow durch die Slowakei veranstaltet. Mit im Gepäck hatte man dabei selbstverständlich auch die Reifen des Typs „Kplus 30“, für die Kraiburg um bis zu 30 Prozent niedrigere Reifenbetriebskosten im Vergleich mit qualitativ hochwertigen Runderneuerten und sogar 90 Prozent geringere Reifenbetriebskosten gegenüber Premiumneureifen verspricht. Insgesamt 150 Reifenhändler bzw. Endverbraucher nutzten die Gelegenheit sich zu informieren und konnten bei der Gelegenheit auch gleich einige neue Profile in Augenschein nehmen. So unter anderem beispielsweise die „KDA2eT20,5“ genannte Variante für Antriebsachsen vorwiegend im Fernverkehrseinsatz oder das Traktionsprofil „KDW Scan“ für den extremen Wintereinsatz. „Das Qualitätsbewusstsein vieler Endverbraucher ist hoch“, freut sich Milan Gajdos, Kraiburg-Austria-Repräsentant in Tschechien und der Slowakei. „Bei unserer Tour hat sich eindeutig gezeigt, dass für unsere slowakischen Kunden neben den herausragenden Mischungseigenschaften von ‚Kplus 30’ vor allem die modernen Winterprofile aus dem ‚Kraiburg-plus’-Programm interessant sind.“

Deshalb sieht das Unternehmen weiteres Wachstumspotenzial in der Slowakei und verweist auf einen „europaweit großen Erfolg“ bei der Etablierung der vor etwas mehr als einem Jahr eingeführten Marke „Kplus 30“. In der Tschechischen Republik soll demnach bereits jeder siebte nach dem formenunabhängigen Kaltverfahren runderneuerte Nutzfahrzeugreifen den gelben Kennstreifen tragen, der das Erkennungsmerkmal für das „Kplus-30“-Programm des Anbieters darstellt. Mit drei Partnerbetrieben und einem eigenen Angaben zufolge knapp 30-prozentigen Anteil am slowakischen Markt für Runderneuerungsmaterial sieht sich Kraiburg derzeit als Nummer zwei in dieser Region. „Ein Premiumprodukt verlangt nach einer optimierten Verkaufsstrategie“, so Milan Gajdos. „Deshalb ist unser Ziel, den besonderen Produktnutzen von ‚Kplus 30’ auch den Endverbrauchern direkt transparent zu machen“, ergänzt er. Dass das Konzept der Promotiontour ein voller Erfolg war, zeige die positive Resonanz der Teilnehmer. Deshalb plant man Kraiburg Austria seinen Worten zufolge für das kommende Jahr bereits Touren in weiteren Märkten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.