AMI und AMITEC boomen

Sie gehört zu den Flaggschiffen der Leipziger Messe und zu den besucherstärksten Messen Deutschlands – die Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. Der mitteleuropäische Automobilsalon bietet im April 2007 einen einmaligen Überblick über Neuheiten und Entwicklungsstand der gesamten Kfz-Branche. „Nach dem offiziellen Anmeldetermin können wir mehr als zuversichtlich ins Frühjahr 2007 schauen und eine erneute Rekordbeteiligung erwarten“, sagt Projektdirektor Matthias Kober. Auch die Vorzeichen für die AMITEC stehen auf Rekord.

Erfreulich sei, so Kober zur AMI, unter anderem die deutlich gewachsene Beteiligung im Bereich Transporter/Leichte Nutzfahrzeuge. Mit ihrem Nutzfahrzeugprogramm angemeldet sind u. a. Citroen, Fiat, Hyundai, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Volkswagen und als AMI-Premiere Isuzu. Die AMI stellt mit dem Angebotsbereich Transporter und leichte Nutzfahrzeuge die „kleinen Großen“ bewusst in einen Zusammenhang mit den Pkw. Besonders angesprochen werden sollen damit Käufer und Nutzer aus Transport, Handel, Handwerk und Gewerbe mit einem Fahrzeug bzw. mit kleinen Fuhrparks bis zehn Fahrzeuge, für die sich aus der gemeinsamen Präsentation mit den Pkw wertvolle Synergien ergeben.

Die AMI öffnet vom 14. bis 22. April zum 17. Mal für Auto-Fans und Experten ihre Pforten. Über 470 Aussteller repräsentieren auf einer Bruttofläche von 130.000 Quadratmetern die Angebotsbereiche Pkw, Transporter/leichte Nutzfahrzeuge, Offroad, Tuning, Zubehör und automobile Dienstleistungen.

Auf der AMI erwarteten die Besucher hochwertige Präsentationen von 50 Pkw-Marken mit über hundert Premieren, attraktive Sonderschauen und spektakuläre Aktionen. Ein besonderer Anziehungspunkt im Messeprogramm: 2007 werden die Pkw-Aussteller erneut Probefahrten in rund hundert aktuellen Modellen anbieten. Zur AMI 2006 nutzten rund 15.000 Messebesucher diese einzigartige Möglichkeit.

Auch die Vorzeichen für die AMITEC 2007 könnten besser kaum stehen: Mit dem Rückenwind der Rekordveranstaltung 2006 baut die Fachmesse ihre Bedeutung als internationaler Treffpunkt von Anbietern, Käufern und Anwendern von Fahrzeugteilen für den Aftermarket, Werkstattausrüstungen und Serviceleistungen weiter aus. Vom 14. bis 18. April 2007 erlebt die AMITEC ihre zehnte Auflage. Sie ist 2007 die wichtigste Fachmesse für die Bereiche Wartung, Pflege, Service und Reparatur von Pkw und Nutzfahrzeugen in Deutschland und Mitteleuropa. „Neuaussteller aus dem In- und Ausland sowie Flächenerweiterungen mehrerer Aussteller führen gegenüber 2006 zu einem aktuellen Zuwachs im zweistelligen Bereich“, so Projektdirektor Matthias Kober.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.