Michelin erhöht in Japan die Reifenpreise

Die Nihon Michelin Tire Co. (Tokio) erhöht ihre japanischen Ersatzmarktpreise für Pkw-/LLkw-Sommerreifen mit Wirkung zum 1. Februar 2007 um durchschnittlich 5,5 Prozent; Lkw- und Bus-Sommerreifen werden mit Wirkung 1. April durchschnittlich um acht Prozent teurer; bereits zum Jahreswechsel werden EM- und Industriereifen durchschnittlich um zehn und Landwirtschaftsreifen durchschnittlich um drei Prozent teurer. Für Pkw-/LLkw-Winterreifen hat Michelin eine gesonderte Preisankündigung vorgesehen. Michelin begründet diesen Schritt mit gestiegenen Rohstoffkosten, die auch in absehbarer Zeit auf dem gestiegenen Niveau bleiben werden; Produktivitätsfortschritte und Anstrengungen zur Kostenverringerung hätten die Preiserhöhungen bei den Rohstoffen nicht ausreichend kompensieren können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.