Die reine („Porsche“-)Lehre

Dienstag, 14. November 2006 | 0 Kommentare
 
Hier als "RS"-Version, ansonsten ist das Rad silberfarben bzw. hat einen lackierten Felgenstern inklusive Radnabenabdeckung mit farbigem Porsche-Emblem
Hier als "RS"-Version, ansonsten ist das Rad silberfarben bzw. hat einen lackierten Felgenstern inklusive Radnabenabdeckung mit farbigem Porsche-Emblem

RS steht bei Porsche für Motorsport in seiner reinsten Form. Genau wie der 911 GT3 verfügt der neue 911 GT3 RS – die straßenzugelassene Version des reinrassigen Sportwagens 911 GT3 RSR – serienmäßig über einteilige 8,5 (vorne) sowie 12x19-Zoll-GT3-Räder, unterschieden nur durch unterschiedliche Einpresstiefen. Durch die verringerte Einpresstiefe der Räder an der Hinterachse besitzt der neue 911 GT3 RS eine um 34 Millimeter breitere Spur und damit eine nochmals erhöhte Wankstabilität.

Straßenzugelassene Sportreifen in 235/35 ZR 19 und 305/30 ZR 19 (an der Hinterachse mit 5-mm-Distanzscheiben) sorgen für die nötige Traktion. Ein Reifendruckkontrollsystem ist als Option erhältlich, ein Reifenreparaturset mit Kompressor Serie. .

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *