GDHS mit Standard- und Spezialseminaren in 2007

Auch in 2007 bietet das Trainingskonzept der GDHS (Goodyear Dunlop Handelssysteme GmbH) den Partnern wieder rund hundert Seminaren zu Themen wie Autoservice, Reifen- und Informationstechnologie, Verkauf, Kundenservice, Betriebswirtschaft und Unternehmensführung. Zahlreiche Spezialseminare werden das Standardprogramm ergänzen: Dabei geht es beispielsweise um die Berechtigung von Gasanlagenprüfungen (GAP) und zur Gasanlagensystemeinbauprüfung (GSP), um Zeitmanagement für Unternehmer und Führungskräfte, um Neukundengewinnung am Telefon, um das Auslesen von Fehlercodes beziehungsweise die Prüfung von Sensor- und Aktorsignalen, um das Kreditrating nach Basel II, die elektronische Dieselregelung (DDE/EDC) sowie die Funktion und Prüfung der Commonrail-Dieseleinspritzung.

„Heute schon an morgen denken – Fit für die Zukunft“: Unter diesem Motto stehen bei der GDHS die Seminarangebote des kommenden Jahres.

Autogas reduziert die Kraftstoffkosten, die Kosten für den Einbau sind schnell amortisiert, die Technik ist ausgereift und die entsprechenden Anlagen lassen sich problemlos in die meisten Fahrzeuge mit einem Ottomotor einbauen. Auch das Tankstellennetz ist in den Ballungsgebieten bereits sehr gut ausgebaut und wächst ständig weiter. Mit anderen Worten: Autogas hat Zukunft. So sollen die GAP- und GSP-Schulungen der GDHS in den Aufbau und die Funktionsweise von Gaslangen, in ihre Technik und die zu berücksichtigen Sicherheitsstandards einführen. Ebenfalls werden in den Seminaren Bauteile und Einrichtungen vorgestellt, neben den physikalischen auch die chemischen Eigenschaften der Gase behandelt. Zudem werden bei den GSP-Schulungen im Praxisteil Gasanlagen in Fahrzeuge eingebaut.

Beim Auslesen von Fehlercodes werden Systemfehler zwar benannt, oftmals unterscheiden Steuergeräte und damit auch Auslesegeräte nicht, ob der Fehler im Bauteil oder in der Zuleitung auftritt. Umso wichtiger ist es für das Werkstattpersonal, Sensoren und Aktoren von Steuerungsanlagen prüfen zu können. Diese Fähigkeit vermittelt das zweitägige Seminar „Auslesen von Fehlercodes, Prüfung von Sensor- und Aktorsignalen“. Begleitend zum Lehrgang erhalten die Teilnehmer Unterlagen, mit denen sie anhand von Prüfplänen, Testwerten und Fehlerbildern des Oszilloskops gezielt am Fahrzeug arbeiten können.

Das ebenfalls zweitägige Seminar „Elektronische Dieselregelung“ (DDE/EDC) behandelt den Aufbau, die Funktion und die Prüfung der jeweiligen mechanischen und elektronischen Komponenten. Zu den einzelnen Seminarinhalten gehören die Themen Mengenregelung, Spritzbeginnregelung, Abgasrückführung, Ladedruckregelung, elektronische Schaltung sowie das Prüfen und Messen nach Schalt- und Prüfplänen. Um die Niederdruckförderung des Kraftstoffs, die Hochdruckförderung von der Hochdruckpumpe bis zum Rail, die Einspritzung des Kraftstoffs und die elektronische Schaltung geht es demgegenüber im Seminar „Elektronische Dieselregelung Common-Rail“.

Neben den rein technischen Schulungen steht mit zahlreichen Seminaren auch das Thema „Unternehmensführung“ im Fokus des GDHS-Trainingscenters. Kreditrating nach Basel II – worauf ist bei der Einschätzung eigener Stärken und Schwächen zu achten? Wie lässt sich die Bonität von Unternehmen aus Bankensicht verbessern? Mit den Antworten auf diese Fragen will die GDHS ihre Partner „fit für Bankgespräche“ machen. Der Clou: Nach dem zweitägigen Training erhalten die Teilnehmer einen individuellen, auf den eigenen Betrieb zugeschnittenen Ratingbericht zur Vorlage bei der Hausbank.

Das Geschäft verlangt Unternehmern alles ab. Es gibt so viel zu tun und so wenig Zeit dafür. Schnell werden Unternehmer davon beherrscht, was „dringend“, aber nicht immer „wichtig“ ist. Coach Joao da Silva zeigt bei der GDHS, wie es auch anders geht. Was die vierte Generation des Zeitmanagements ausmacht, wie man seine Zeit besser plant, wie jeder für sich definiert, was wirklich wichtig ist – darum geht es unter anderem im Seminar „Zeitmanagement ist Chefsache“.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.