Yokohama: Mehr umgesetzt, weniger verdient

The Yokohama Rubber Co., Ltd. (Tokio) hat jetzt das Ergebnis der ersten sechs Monate des laufenden Geschäftsjahres veröffentlicht. Vom 1. April bis zum 30.9.2006 hat der japanische Konzern 1,480 Mrd. Euro umgesetzt (nach 1,339 Mrd. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum), der Gewinn (net income) schrumpfte allerdings empfindlich um 75 Prozent auf 22,4 Millionen Euro. Zum Umsatzwachstum haben vor allem das Reifengeschäft in Nordamerika und Asien sowie vermehrte Erstausrüstungslieferungen im Heimatmarkt Japan beigetragen.

Das Reifengeschäft, das 73 Prozent zum Konzernumsatz beiträgt, konnte beim Umsatz um 11,5 Prozent zulegen. Zum „operating profit“, der im Konzern bei knapp 22 Millionen Euro lag, konnte die Reifensparte lediglich 7,5 Millionen Euro beitragen. 73,6 Prozent aller Umsätze macht Yokohama im Heimatland Japan. Begründet wird das insgesamt magere Halbjahresergebnis mit gestiegenen Rohstoffkosten.

Für das gesamte Geschäftsjahr erwartet der Konzern einen Umsatz von 3,266 Mrd. Euro (nach knapp drei Milliarden vor einem Jahr nach derzeitigem Währungskurs). Nach einem Gewinn (net income) von 143 Millionen Euro im letzten Geschäftsjahr erwartet das Management für das laufende fast eine Halbierung auf 76,5 Mio. Euro.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.