Leichte Verschnaufpause im US-Reifenersatzgeschäft

Während der Reifenabsatz im US-Ersatzmarkt in den ersten neun Monaten 2006 mit alles in allem fast 182 Millionen verkauften Einheiten (Vergleichszeitraum 2005: 192 Millionen Reifen) im Mittel über alle Segmente um gut fünf Prozent zurückging, scheint sich der Abwärtstrend im Oktober zumindest verlangsamt zu haben. Denn für den vergangenen Monat wurde nur noch ein Absatzminus von knapp anderthalb Prozent im Durchschnitt über alle Reifenarten registriert. Dafür sah es im Oktober allerdings mit einem Minus von gut 13 Prozent auf etwa fünf Millionen Einheiten bei den Erstausrüstungslieferungen deutlich schlechter aus als in den vorangegangenen neun Monaten, wo der Rückgang von knapp 50 Millionen (2005) auf nunmehr gut 46 Millionen Einheiten „nur“ einem knapp achtprozentigen Minus entsprach.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.