KBA warnt vor SMC-Felge

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor der Benutzung von Leichtmetallrädern des Typs WB 75016, Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) Nr. 45580 des Herstellers SMC Automotive GmbH (Rudersberg). Es wurde festgestellt, dass die Festigkeit dieser Räder – die unter dem Markennamen SMC vertrieben werden und vom malaysischen Hersteller BSA Manufacturing (Fabriken in Malaysia und China) stammen – unter Umständen nicht ausreichend ist. Dies kann dazu führen, dass Speichen des Rades brechen bis hin zur Zerstörung des Leichtmetallrades. Wenn dieser Fall eintritt, kann der Fahrzeuglenker die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren, schreibt das KBA.

Betroffen sind Leichtmetallräder des Typs WB 75016 (Artikelnummer: 10379) ab dem Produktionsdatum November 2004 (11/04) bis einschließlich 2006. Die Leichtmetallräder sind auf der Vorderseite am Reifenventil gekennzeichnet mit dem eingegossenen Typzeichen KBA 45580 und auf der Rückseite mit dem Typ WB 75016 und dem Produktionsdatum, das wie folgt zu erkennen ist: Auf der Rückseite der Felge befindet sich eine Zahl, z. B. 04, 05 oder 06 mit einem danebenliegenden Gitternetz. In diesem Gitternetz sind in den Feldern Punkte eingegossen, die auf den Fertigungsmonat schließen lassen, z. B. 04 plus 11 Punkte = November 2004. Falls eine Felge November 2004 oder später aufweist, fällt das Produkt in diese Aktion.

Wer eine solche Felge besitzt, erhält weitere Informationen über den Ablauf der Rückrufaktion und den kostenlosen Austausch der betroffenen Leichtmetallräder ggf. auf der Internetseite von SMC (www.smcwheels.de) oder unter der Telefonnummer des Unternehmens 07183/305950.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.