Sensoren für Michelin-Reifen von Transense?

Am vergangenen Freitag und auch noch heute springt der Aktienkurs des im Londoner Index AIM (für kleinere, aber schnell wachsende Unternehmen) gelisteten Unternehmens Transense Technology plc in die Höhe. Grund: Im Markt kursieren Gerüchte, Michelin könne noch in dieser Woche bekannt geben, dass der Reifenhersteller ab Anfang 2007 in allen Lkw-Reifen die Sensoren für ein batterieloses Reifendruckkontrollsystem von Transense implantieren werde. Spekuliert wird ferner, dass Michelin die Entwicklungen von Transense künftig auch in Pkw-Reifen nutzen wolle.

Transense Technologies wurde 1991 gegründet. Mit einem Umsatz von gerade mal 30.000 Euro im ersten Halbjahr 2006 hat Transense aufgrund der Entwicklungsvorleistungen einen Verlust von 1,2 Millionen Euro eingefahren. Der Wert des Unternehmens wird von britischen Wirtschaftszeitungen dennoch auf etwa 60 Millionen Euro taxiert.

Transense hat in den letzten Jahren bereits Lizenzen für seine Entwicklungen an Unternehmen wie Honeywell, Texas Instruments oder Lear vergeben und in 2001 auch für Michelin-Flugzeugreifen. Mittlerweile hat auch Transense selbst bestätigt, man erwarte eine entsprechende Erklärung Michelins für die nächste Generation von Lkw-Reifen. Aber man habe keinen Einfluss darauf, wann irgendwer irgendwas veröffentlichen wolle.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.