Neoplan-Reisebusse mit Pannenset Premium-Seal

Die Neoplan-Reisebusse Starliner und Cityliner werden künftig mit dem Pannensystem Premium-Seal ausgerüstet, das einen Reifenwechsel im Fall einer Panne überflüssig machen soll. Bei einer Reifenpanne nimmt der Fahrer das Pannenhilfsmittel, füllt es durch den Ventilhals des Pannenreifens ein, stellt den empfohlenen Reifendruck mittels Bordkompressor her und kann theoretisch nach zehn Minuten weiter fahren.

Bei Bussen mit Ersatzrad endet das Vergnügen einer Bustour zuweilen mit einer Reifenpanne. Der Busfahrer muss das ca. hundert Kilogramm schwere Rad aus dem Fahrzeug ziehen, die Schrauben lösen und wieder festziehen. Diese Aktion ist mit Risiken verbunden, besonders dann, wenn der Pannenreifen auf der Fahrbahnseite montiert ist. Meistens entscheidet der Fahrer sich daher für die sichere Alternative und ruft einen Pannendienst. Bis der vor Ort ist, kann es einige Zeit dauern. Die Passagiere stehen derweil im Freien oder warten im Bus.

Bei der Reinigung oder der Reparatur der Reifen gebe es gemäß einem DEKRA-Prüfbericht keine Probleme, schreibt Auto-Reporter. Das Produkt sei so umweltfreundlich, dass Reste durch die Kanalisation entsorgt werden könnten, wird das Bayrische Landesamt für Umweltschutz zitiert. Das Reparaturset dichtete bei Tests Einstiche mit Objekten bis zwölf Millimeter Durchmesser und bei Fahrstrecken von über tausend Kilometern ab. Durch den Entfall des Ersatzrades entsteht mehr Laderaum und das geringere Gewicht erhöht zudem die Kapazität für einen zusätzlichen Passagier. Bis zu 0,3 Prozent Treibstoff werden gespart und Wartung sowie Austausch des Ersatzreifens entfallen völlig.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.