Atmel-Innovation für TPMS-Anwendungen

Die Atmel Corporation (Nasdaq: ATML/Sitz in San Jose, Kalifornien), weltweit engagiert bei der Entwicklung und Produktion von Halbleiterlösungen, hat auf der Fachmesse Convergence in Detroit, die derzeit stattfindet, die Verfügbarkeit der neuen hochintegrierten Low-Power-Mikrocontroller-Transmitter-ICs ATA6285 und ATA6286 mit Sensorschnittstellen für Reifendrucküberwachungssysteme (Tire Pressure Monitoring Systems, TPMS) bekannt gegeben. Die neuen Bauelemente enthalten alle Komponenten, die für den Betrieb und die Kalibrierung einfacher kapazitiver Druck- und Bewegungssensoren benötigt werden, sowie die komplette HF-Übertragungsfunktionalität. Erste Muster des neuen TPMS-ICs sind ab sofort verfügbar, die Massenproduktion soll Mitte 2007 beginnen.

Die neuen ICs ATA6285 und ATA6286 seien – wie der Anbieter mitteilt – die ersten auf dem Markt frei verfügbaren Bauteile dieser Art. Sie ermöglichen die Entwicklung kostengünstiger Applikationen, da der Systementwickler die freie Auswahl aus mehreren simplen, unkalibrierten Sensoren hat. Diese kapazitiven Sensoren lassen sich – so Atmel – einfach und mit minimalem Aufwand über die Anwender-Firmware im integrierten AVR-Mikrocontroller kalibrieren. Daher kann als externer Sensor eine weitaus weniger anspruchsvolle und kleinere Ausführung gewählt werden. Aus diesem Grund eignen sich die neuen ICs auch gut für Sensorhersteller, die eigene integrierte Sensormodule entwickeln möchten.

Die Single-Chip-ICs enthalten sowohl die HF-Transmitter ATA5756 und ATA5757 als auch Atmels neuen Low-Power-AVR-8-Bit-Flash-Mikrocontroller. Die neuen ICs sind für die Verarbeitung und Übermittlung von Daten ausgelegt, die von kapazitiven Druck- und Bewegungssensoren geliefert werden. Ihre hohe Funktionalität, z. B. der integrierte Temperatursensor mit Shutdown-Modus, mache sie zur ersten Wahl für Drucksensorsysteme, teilt das Unternehmen mit. Die neuen Bauteile seien für extrem niedrige Stromaufnahme optimiert, auch im „Sleep-Modus“.

Atmel ist ein weltweit führendes Unternehmen für das Design und die Herstellung von Mikrocontrollern, hochentwickelter Logik, Mixed-Signal-Schaltkreisen, nichtflüchtigen Speichern und Hochfrequenz- (HF) Bauelementen. Das im Jahre 1984 gegründete Unternehmen (Slogan „Everywhere You Are“) beschäftigt weltweit etwa 8.000 Personen und hat Produktionsstätten in den Vereinigten Staaten sowie Europa und auch auf den Philippinen und Malaysia. Atmel hat in 2005 1,337 Milliarden Euro umgesetzt, die Atmel Germany GmbH ist in Heilbronn ansässig.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.