Michelin mit finanziellem Potenzial

Die Margen des französischen Reifenhersteller Michelin sollen in den kommenden zwei Jahren wieder deutlich ansteigen. Davon ist man jedenfalls bei der Deutschen Bank überzeugt und nennt als Grund die Stabilisierung der Rohstoffkosten und die Beschleunigung beim Personalabbau. Darüber hinaus stehe zu erwarten, dass sich der Cash-Flow des Unternehmens durch eine progressive Zunahme bei den Abschreibungen verbessern werde. Folglich hebt die Bank die Erwartungen bei den Gewinnen pro Aktie für die kommenden beiden Geschäftsjahre weiter an auf werte, die derzeit neun bzw. 24 Prozent über dem Konsens liegt. Auch der Aktienkurs solle sich in dieser Zeit auf 78 Euro verbessern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.