Chinas Kfz-Importe wachsen stärker als lokale Produktion

Freitag, 13. Oktober 2006 | 0 Kommentare
 

Der chinesische Automobilmarkt wächst und wächst. Nicht nur die heimische Produktion glänzt mit Produktionssteigerungen über fünf Prozent im aktuellen Jahr; in 2006 sollen rund sechs Millionen Autos in China gebaut werden, 300.000 mehr als im Jahr zuvor.

Auch die Anzahl der importierten Fahrzeuge nimmt weiter zu. Während der ersten acht Monate des Jahres hat China 147.000 Autos importiert, meldet die Agentur Xinhua.

Dies sind 72 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres. Der Wert der Importe belief sich auf eine Summe in Höhe von 4,84 Milliarden Dollar, was einem Durchschnittswert von rund 33.000 Dollar pro Importwagen entspricht.

Das Gros der importierten Autos stammt aus Europa, Südkorea und den USA. Überdurchschnittlich stark importiert werden Fahrzeuge der Luxus- und Oberklasse sowie SUVs. Hier ergab sich für die ersten acht Monate eine Importsteigerung von immerhin 110 Prozent auf 49.

000 Einheiten (Anteil am Gesamtimport: 32,9 %). Die chinesische Regierung hat zum 1. Juli die Importzölle auf Autos, Geländewagen (SUVs) sowie Minibusse von 28 auf 25 Prozent gesenkt.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *