Yokohama: BRIC-Staaten im Visier der Marktstrategen

Die Yokohama Rubber Co., Ltd. wird in Indien eine Tochtergesellschaft gründen. Wie der japanische Reifenhersteller mitteilt, werde das Unternehmen unter „Yokohama India“ in Delhi, Indiens Hauptstadt, ab Januar 2007 firmieren und als Vertriebs- und Marketingorganisation fungieren. Yokohama kündigt aber gleichzeitig an, dass die neu zu gründende Tochtergesellschaft „später“ auch Hauptquartier-Verantwortung für etwaige in Indien noch zu errichtende Produktionsstätten übernehmen würde. Details zu solchen Plänen veröffentlicht Yokohama derzeit allerdings nicht.

Der Reifenhersteller werde sein Engagement in Indien zunächst auf Pkw-Reifen konzentrieren, erwarte man in diesem Marktsegment doch große Steigerungsraten in den kommenden Jahren. Während etwa im vergangenen Jahr 1,14 Millionen neue Pkw in Indien verkauft wurden, sollen dies in 2010 bereits zwei Millionen und in 2020 bereits fünf Millionen Einheiten jährlich sein. Das indische Bruttosozialprodukt ist seit 2003 jährlich um sieben bis acht Prozent gestiegen – ähnliche Steigerungsraten werden auch in Zukunft erwartet, was die Anzahl privat genutzter Kraftfahrzeuge deutlich ansteigen lassen dürfte. Der indische Nutzfahrzeugreifenmarkt hingegen weist derzeit erst eine Radialisierungsquote von etwa zwei Prozent aus, was den Einstieg westlicher Hersteller mit ihrer Radialreifentechnologie deutlich erschwert, wie Michelin jüngst erfahren musste. Seit einigen Jahren vermarktet Yokohama in Indien seine Pkw-Reifen über YHI International Ltd., einem Großhändler aus Singapur. Die neue indische Yokohama-Tochtergesellschaft soll das Netzwerk an belieferten Reifenhandelsbetrieben ausbauen.

Der nun bekannt gegebene Schritt ist Teil der so genannten BRIC-Strategie, die der japanische Hersteller seit einiger Zeit intensiv verfolgt. Dabei geht es um Marktpräsenz in den Zukunftsmärkten der Reifenbranche: Brasilien, Russland, Indien und China, also BRIC. Diese vier Länder werden noch in diesem Jahrhundert die globale wirtschaftliche Bedeutung der G7-Staaten in den Schatten stellen. Erst im April hatte Yokohama die Gründung einer Vertriebs- und Marketinggesellschaft in Russland bekannt gegeben. In China ist Yokohama bereits seit Jahren – auch mit eigenen Produktionsstätten – vertreten und hat im August gerade den Grundstein für eine neue Lkw-Reifenfabrik gelegt. In Brasilien hingegen betreibt der japanische Hersteller derzeit noch keine eigenen Tochtergesellschaft, was sich aber – so die BRIC-Strategie – demnächst ändern dürfte.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.