Umfrage: Kfz-Betriebe erwarten höhere Reifenumsätze

Ein Großteil der Kfz-Betriebe erwartet eine positive Entwicklung im Reifengeschäft. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage der BBE-Unternehmensberatung im Rahmen des Branchenindex. Im Auftrag der Santander Bank und der Redaktion „kfz-betrieb“ befragte das Unternehmen 200 Inhaber von markengebundenen und freien Unternehmen.

56 Prozent der Fabrikatsbetriebe und 43 Prozent der freien Servicebetriebe verbuchten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr gleich bleibende Umsätze, schreibt „kfz-betrieb“. Bei gut einem Drittel aller Befragten sind die Umsätze im Reifengeschäft sogar gestiegen. Dass sich das Absatzvolumen im bevorstehenden Winter erhöhen wird, prognostizieren immerhin 71 Prozent der Markenbetriebe und 63 Prozent der Freien Werkstätten. Auf Grund der guten Einkaufspreise beziehen laut Umfrage 72 Prozent der Vertragshändler ihre Reifen direkt vom Automobilhersteller. Haupteinkaufsquelle der markenunabhängigen Kfz-Betriebe ist dagegen der Reifengroßhandel.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.